Finite Elemente Analyse (FEM)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Methode der Finiten Elemente Analyse (FEM Berechnung bzw. FE Berechnung) ist ein numerisches Verfahren, bei dem der zu untersuchende Bereich, z.B. ein Bauteil, in eine endliche (finite) Anzahl von Subbereichen (Elementen) unterteilt wird. Die kontinuumsmechanischen Zusammenhänge können innerhalb der Subbereiche leichter beschrieben werden. Durch entsprechende Algorithmen lässt sich das Gesamtverhalten der Struktur aus dem Verhalten der Subbereiche effizient berechnen.

Diese Vorgehensweise beinhaltet allerdings Näherungen. Um das Verfahren sinnvoll einsetzen zu können, muss der Berechnungsingenieur eine gute Vorstellung davon haben, wie sein Bauteil belastet wird und welche Effekte dabei auftreten können. Darüber hinaus sind die Grundkenntnisse der Finite Elemente Methode, hauptsächlich das Wissen über die Eigenschaften und Fähigkeiten unterschiedlicher Elemente sowie die möglichen Nichtlinearitäten notwendig, um ein realistisches Modell erstellen zu können. Erst mit dieser Kenntnis ist überhaupt die Erstellung eines gültigen und effizienten Berechnungsmodells möglich.

Ansprechperson

Dr. Wolfgang Krach

+43 1 974 89 91-11

Dr. Walter Vonach

+43 1 974 89 91-13

Dr. Nikolaus Friedl

+43 1 974 89 91-12