Additive Fertigung aus Metall

Additive Fertigung aus Metall

Schicht-basierte Fertigung auf industrieller Ebene ist f√ľr viele Unternehmen eine relativ neue Herausforderung. Insbesondere in den fr√ľhen Phasen der Anpassung der AM-Technologie verbringen Unternehmen mehrere Wochen mit Fertigungstests, um die Build-Konfigurationen zu optimieren. Dies ist ineffizient und eine Verschwendung von Zeit und Geld. Die Simulation von schicht-basiertem Fertigungsverfahren tr√§gt dazu bei, Bauteiltests und Bauteilfehler dramatisch reduzieren, indem Simulationstechniken und Fachwissen bereitgestellt werden, die die Ergebnisse von AM-Prozessen mit Metallabscheidung vorhersagen k√∂nnen.

Die richtige Beurteilung der Additiven Fertigung ist eine schwierige Aufgabe. Dies ist auf die Tatsache zur√ľckzuf√ľhren, dass w√§hrend der Produktion viele Faktoren zu ber√ľcksichtigen sind, wie etwa das √Ąndern von Materialeigenschaften und Zust√§nden (z.B. von Pulver zu Fl√ľssigkeit zu Feststoff), die Wechselwirkung zwischen Prozessmaschine und fertiger Konstruktion und der Nachbearbeitung. Unsere Ingenieure mit jahrzehntelanger Simulationskompetenz und Additiver Fertigungs Wissen helfen, fehleranf√§llige Regionen effizient zu identifizieren, und empfehlen Fertigungskonfigurationen, um den Fertigungserfolg zu steigern.

Ansprechperson

Dr. Wolfgang Krach

+43 1 974 89 91-11