Workflow

LIMIT Workflow

Abb: Ablauf einer Festigkeitsbewertung eines Bauteils mit LIMIT

 

1) Preprocessing:
Modellerstellung in einem Finite Elemente Preprozessor (Patran, Hypermesh,...)

  • - Erstellung eines Berechnungsnetzes
  • - Definition von Randbedingungen
  • - Definition von Lasten
  • - Optionale Definition von Bewertungssets (=Bewertungsgruppen) für Knoten und Elemente im Preprozessor
  •  

2) FE-Input:
Durchführung der FE-Analyse

  • - Berechnung der Spannungsdatensätze, zumeist für eine größere Anzahl von Lastfällen
  • - Berechnung von Verschiebungen für 3D Kontinuumsmodelle
  • - Generierung eines .odb, op2 oder .res-Files
     

3) Festigkeitsnachweis mit LIMIT

a) Ein neues Projekt beginnt mit dem Import des FE-Modells in LIMIT-CAE

LIMIT Schweißnahtbewertung
Abb: LIMIT CAE - Schweißnahtbewertung einer Rohrverbindung, EC3

b) Aufsetzen des gesamten Festigkeitsnachweises durch die

  • - Festlegung von Bewertungszonen in Form von Element- und Knotensets (Menue: Sets)
  • - Generierung von Sensoren für den Strukturspannungsnachweis auf Basis von
      Kontinuum-Modellen (Menue: Sensors)
  • - Definition von Lastfällen und Lastkollektiven (Menue: Loads)
  • - Auswahl einer Norm/Richtlinie und Verknüpfung mit Bewertungszonen des Modells.
      Dieser Schritt führt zu einzelnen Setups (Menue: Setups)
  • - Definition von Bewertungsjobs durch Kombination von Lastszenarien und Setups
      (Menue: Jobs)
  • - Ausführen und Verwalten der Bewertungsläufe (Menue: Jobs)

c) Visualisierung der Ergebnisse durch den Postprozessor LIMIT-VIEWER

  • - Aufspüren der kritischen Zonen
  • - Check der Ergebnisse
  • - Dokumentation

LIMIT Viewer
Abb: LIMIT Viewer - Auslastungsgrade einer abgesetzten Welle nach FKM-Richtlinie

 

© 2018 CAE Simulation Solutions Pitkagasse 2/1/16 1210 Wien Österreich +43 /1/ 974 89 91-0