Geometrische Nichtlinearität in der Praxis

Geometrische Nichtlinearität

Ein Thema, das von vielen als wenig praxisrelevant bewertet wird, ist jenes der „Geometrischen Nichtlinearität“. In technischen Anwendungen sind große Verschiebungen/Dehnungen ja nicht häufig zu finden. Allerdings ist die Anwendung der Theorie 2. Ordnung bei Blechfeldern durchaus hilfreich, um realistische Ergebnisse zu erzielen.

Große Blechfelder (Platten) werden nach Theorie 1. Ordnung vorwiegend auf Biegung beansprucht. Die im Verhältnis zur Blechdicke hohen Verformungen (hier 15-30mm bei t=3mm) führen in der Realität zu einem anderen Spannungszustand. Die Biegespannung sinkt deutlich zulasten einer Membranzugbeanspruchung im Blech („Handtucheffekt“; „Hängematteneffekt“).

Fachinput und Anfragen zum Thema richten Sie gerne an Dr. Wolfgang Krach.